Review: Begadi QD Schalldämpfer

November 14, 2011

Heute Abend stelle ich euch den QD Schalldämpfer von Begadi vor. Er ist wohl dem KAC QD Schalldämpfer nachempfunden. Ich konnte mich allerdings nicht mehr aufraffen rauszugehen und Bilder in ordentlichem Licht machen, zudem ist es auch schon relativ dunkel, daher dient mein Ops Direct Action Combatshirt als Unterlage. Wird bei Kleinteilen nun öfter so sein. Nun zum eigentlichen Teil dieses Beitrages.

Den Rest des Beitrags lesen »

Review: TacGear Gen.I Smock

November 14, 2011

Review von Rookie, einem Leser – ich danke dafür!

Der Generation 1 Smock von TacGear (Einsatzkampfjacke-Spezialkräfte-Commando-Smock, laut Washinglabel) hat insgesamt 14 Taschen und ein Leergewicht von rund 1400g.

Der äußere Stoff besteht aus 65% Polyester und 35% Baumwoll-Ripstop, das Lining aus 100% Nylon.

Man den Smock ich an der Taille und an der Unterkante mit einem Band einstellen, die Kapuze lässt sich ebenso mit einem Draht an der Kante und einem Klettverschluss am Hinterteil anpassen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Review: Ops Direct Action Multicam Combatshirt

November 14, 2011

Hier möchte ich euch das Ops Direct Action Multicam Combatshirt vorstellen, wie der Name auch schon sagt. Es zeigt original Crye Precision Multicam und ist wie die meisten Combatshirts sehr dünn, doch überzeugt durch einige nette Features. Über das Material konnte ich komischerweise gar nichts herausfinden, da es auch kein Label hat was mich ebenfalls etwas gewundert hat. Ist aufjedenfall strapazierfähig und elastisch. Auffallend war gleich am Anfang das es im Gegensatz zu anderen Combatshirts einen Reisverschluß mitsich bringt was ich persönlich sehr angenehm finde. Grade auf dem Feld ist es angenehm wenn man es schnell mal ausziehen/wechseln möchte.

 

 

Den Rest des Beitrags lesen »

Review: ECWCS SPEAR Fleece Jacket

November 14, 2011

Hier möchte ich euch – für den kalten Winter – in diesem sehr kurzen Review  die ECWCS SPEAR Fleece Jacke der US Army vorstellen.

Sie ist wirklich sehr angenehm warm und besteht zu 100% aus Polyester, hersteller ist Polartec. Der Fleece-Stoff wird im Label als Syntethic Fleece beschrieben.

Den Rest des Beitrags lesen »

Vergleich: Begadi Smock vs. S95 Smock

November 14, 2011

Hier ein kleiner Vergleich eines populären Kleidungsstückes, den Smock der britischen Streitkräfte. Ein Smock ist ein Hybrid zwischen einer Feldbluse und einem Parka und sehr beliebt bei den Streitkräften Großbritanniens. Oft auch statt der Feldbluse getragen. Ich werfe mal einen Blick auf die Unterschiede, Vor- und Nachteile des Smocks des S95 Equipment Linie (hier die Windproof Variante mit Drahtbügel in der Kapuze) und dem Teil der Fa. BEGADI.

Den Rest des Beitrags lesen »

Review: GENERAL OPS ASSAULT VEST

Oktober 20, 2011

Infos zur britischen GENERAL OPS ASSAULT VEST. Eine Weste ist natürlich ein wesentlich praktischeres Teil als ein umständliches Gurtzeug, sicher mit ein Grund warum sie so beliebt ist. Diese hier habe ich neu gekauft. Voll beladen merkt man sofort den sehr guten Tragekomfort, das Gewicht verteilt sich nunmal besser als bei Gurten. Kein Vergleich mit den sonstigen US Westen. Allerdings muß man dazu sagen das ich nur PANTAC Sachen etc. besitze wo der Stoff wesentlich steifer ist als bei originalen LBT Gear.

Den Rest des Beitrags lesen »

Review: NI PATROL PACK 38L

Oktober 19, 2011

Hier mal ein First Look auf ein ebay erstandenes NI PATROL PACK 38L. Ich weiß nicht ob dieser Rucksack tatsächlich zu den issued Gegenständen zählt oder ob KOMBAT wirklich für die British Army produziert.

Er trägt den schwungvollen Namen Army Dpm Patrol Pack Day Ruck Sack Bergen SAS 38 litre aus dem Hause KOMBAT.

Inkl. Versand GBP 46,- und binnen vier Werktagen im Haus. Der Stoff macht einen sehr guten Eindruck und ist 1000 denier Cordura, ist dementsprechend steif & hart. Die Näharbeiten wirken soweit gut, mal sehen wie das in ein paar Jahren aussieht.

 

Den Rest des Beitrags lesen »

Step-by-step: Kampfschwimmer im Landkampf – BD

Oktober 17, 2011

Neue Kategorie – neuer Beitrag. 😉

Nun, ich beschäftige mich schon seit ca. 2 Monaten mit den Kampfschwimmern der Bundeswehr und mein bester Kamerad sprach mich auf ein Battledisplay an. Wir haben uns zusammengesetzt und geschaut was machbar ist, was wie umsetzbar ist und wie man einige Dinge auf Airsoftspiele bzw. RMS Spiele übertragen kann. Glücklicherweise gibt es zumindest zwei Dokus von deutschen Kampfschwimmern und unzählige Referenzen, vorallem auf Militaryphotos.net.

Zweiter Gedanke nach dem Beschluß ein BD anzufangen war – Welchen Zeitraum?

Wir haben uns ca. 2008-2009 vorgenommen, da wir unter anderem in diesem Zeitraum einige gute Referenzen gefunden haben. Dazu muss man sagen, wir wollen Kampfschwimmer im Landkampf displayen, da die Unterwasserausrüstung schlichtweg zu teuer ist. Wir werden mit ein 1-2 Repliken arbeiten, allerdings hauptsächlich Waffenanbauteile. (KAC QD Schalldämpfer, LLM01, AP CompM3/4, RAS…)

Nun erstmal ein paar Referenzen:

Meine persönliche Hauptreferenz ist diese:

Den Rest des Beitrags lesen »

Verkündung: Neue Kategorie: Step-by-step

Oktober 17, 2011

In der Kategorie „Step-by-step“ führen ich und Kameraden euch ein Battledisplay vor, welches wie der Titel schon verräht Schritt für Schritt erweitert wird bzw. vervollständigt wird. Wir möchten euch somit natürlich Kitlists geben, aber auch RS Vorbilder präsentieren bzw. über die Ausrüstung der jeweiligen Bilder sprechen. Auch hier wird in einigen Teilen eure Hilfe benötigt – wenn ich/wir beispielsweise ein Ausrüstungsgegenstand nicht identifizieren können stellen wir diese Frage öffentlich und freuen uns über jeden Tipp bzw. die Antwort!

Auch hier auf gutes Gelingen.  Den Rest des Beitrags lesen »

Review: Waistcoat

Oktober 17, 2011

Heute stelle ich euch die Waistcoat vor, die unter anderem bei britischen Streitkräften, aber auch bei deutschen Spezialkräften Gebrauch findet. Ich persönlich habe sie vor ein paar Monaten für ein Kampfschwimmer – BD gekauft und gleich mit Sparvar gedustet, ist zwar schon wieder etwas abgegangen durchs spielen, dennoch kann ich daher nichts zur Farbgebung sagen. Ist aber natürlich in Dienstfähigem DPM.

Den Rest des Beitrags lesen »